Der Sintfluth Blog

Ulrike Sumfleth,
Sintfluth Campaigning
Beim Teutates! Am 22. Juni wollte mein Gesprächskreis nachdenken-in-hamburg den Herausgeber der NachDenkSeiten in die Hansestadt holen. Doch dann fiel uns der Himmel auf den Kopf: Der Star des Abends, Albrecht Müller, wurde krank. Binnen Stunden improvisierten wir um. Das Ergebnis gibt's hier auf Video.
Ulrike Sumfleth,
Sintfluth Campaigning
Medienpädagogin Dr. Sabine Schiffer vom Institut für Medienverantwortung plädiert für eine Ausweitung des öffentlich-rechtlichen Rundfunkmodells – auf Print und Internet! Zu diesem Zweck gründete sie die Inititative publikumsrat.de. Auf der Medientagung IALANA erläuterte sie ihr Anliegen.
Ulrike Sumfleth,
Sintfluth Campaigning
Ist es schnuppe, wie „Krieg und Frieden in den Medien“ dargestellt werden? Alle Leitmedien ignorierten die Medientagung IALANA zu diesem Thema. Das ist nicht nur Pech für jene, die glauben, gut informiert zu werden. Es bringt ein Kernproblem des Journalismus auf den Punkt. ARD, ZDF, Spiegel, FAZ, Bild, Welt etc. – sie haben Milliardenapparate zur Verfügung, um umfassend, objektiv, unabhängig und im Sinne der Völkerverständigung zu berichten. Genau aus diesem Grund unterlassen sie es.
Ulrike Sumfleth,
Sintfluth Campaigning
Schon mal beschwert über einseitige Nachrichten bei ARD, ZDF und Co.? Publikumsbeschwerden sind fast immer wirkungslos. Bearbeitet werden sie von Rundfunkräten, die vom Sender bezahlt werden – und dadurch in einen Interessenkonflikt geraten. Um das zu ändern, gründete Maren Müller den Verein Ständige Publikumskonferenz öffentlich-rechtlicher Medien e.V.
Ulrike Sumfleth,
Sintfluth Campaigning
Schon im OODA-Loop? Hier gibt es eine Schnellübersicht zu Campaigning-Begriffen aus Politik, Marketing, Militärstrategie, Spionage und Psychologie
Ulrike Sumfleth,
Sintfluth Campaigning
Marianne Grimmenstein führte die größte Verfassungsbeschwerde in der BRD-Geschichte durch: Die Hobby-Juristin sammelte fast 70.000 Unterschriften gegen das Freihandelsabkommen CETA. Nun will sie Volksgesetzgebung auf Bundesebene möglich machen. Im Interview erzählt sie, wo die Hürden liegen – und wie wichtig Offline-Veranstaltungen im wahren Leben sind.
Ulrike Sumfleth,
Sintfluth Campaigning
Bei Demos zeigen Parteien, NGOs & Gewerkschaften, was sie draufhaben – und verraten einiges über sich selbst. Welchen Gesprächsstoff liefern sie, wie professionell treten sie auf, und wie ist die Stimmung wirklich? Eindrücke vom Demo-Hopping
Ulrike Sumfleth,
Sintfluth Campaigning
Was können Parteien, NGOs und Gewerkschaften aus der Gipfelwoche lernen? Teil 1: Was das Thema Gewalt für Wahlkampf und Event-Organisation bedeutet
Ulrike Sumfleth,
Sintfluth Campaigning
An dieser Stelle möchte ich mein Working Paper zum Thema Medienpolitik & Journalismus vorstellen. Die Broschüre gibt es unten als PDF zum Download.
Ulrike Sumfleth,
Sintfluth Campaigning
„Deutschland braucht eine Neoliberalismus-Schutzimpfung“: Diese Broschüre entstand 2013 für eine Kunstausstellung über die zunehmende Armut. Hier gibt es sie zum Download. Außerdem: Ein aktueller Artikel über Neoliberalismus anlässlich des „Jubiläums" von 10 Jahren Lehman-Pleite.